Syrien und der Rest der Welt. Wir haben es nicht geschafft die Ziele der UN zu verwirklichen.

Die UNO war und ist auch heute wohl nur ein Feigenblatt unseres Gewissens. Wir liefern jedem Idioten die die Waffen, schneidern ihnen die Uniformen und bilden sogar die Gladiatoren aus. Hauptsache,sie bezahlen uns. Das gilt auch für das Giftgas.
Die Genialität der UNO liegt aber darin, dass die Politiker nun uns einfachen Bürgern erklären, warum auch wir unser Militär pflegen und hegen müssen, um unsere ”Freiheit” zu erhalten.
Es wäre so einfach Frieden, Menschenrechte und Wohlstand allen Menschen zugänglich zu machen.
Die “Großmächte” stellen ihr Militär für alle Zeit unter die Kontrolle der UNO. Nato und andere Pakte werden aufgelöst.

Nachdem unsere Kanzlerin Russen und Amerikaner zusammengebracht hat, beschlieSen diese in der UNO für Syrien folgendes:
Russen und Amerikaner gehen als ”Blauhelme” nach Syrien und entwaffnen alle Parteien. Die C-Waffen werden eingesammelt und vernichtet.
Dann werden die streitenden Parteien wie #umuv geleitet, wie man zu einer Einigung kommen kann.

Auch die übrigen Konflikte überall auf der Welt könnten auf diese Weise sofort beendet werden.
Anstatt uns über NSA usw. aufzuregen, lasst uns Alle für die weltweite Abschaffung des Militärs kämpfen. Deutschland und Europa könnten hier ein Zeichen setzen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Vereinte_Nationen

WIR, DIE VÖLKER DER VEREINTEN NATIONEN – FEST ENTSCHLOSSEN,
künftige Geschlechter vor der Geißel des Krieges zu bewahren, die zweimal zu unseren Lebzeiten unsagbares Leid über die Menschheit gebracht hat,
unseren Glauben an die Grundrechte des Menschen, an Würde und Wert der menschlichen Persönlichkeit, an die Gleichberechtigung von Mann und Frau sowie von allen Nationen, ob groß oder klein, erneut zu bekräftigen,
Bedingungen zu schaffen, unter denen Gerechtigkeit und die Achtung vor den Verpflichtungen aus Verträgen und anderen Quellen des Völkerrechts gewahrt werden können,
den sozialen Fortschritt und einen besseren Lebensstandard in größerer Freiheit zu fördern, UND FÜR DIESE ZWECKE
Duldsamkeit zu üben und als gute Nachbarn in Frieden miteinander zu leben,
unsere Kräfte zu vereinen, um den Weltfrieden und die internationale Sicherheit zu wahren,
Grundsätze anzunehmen und Verfahren einzuführen, die gewährleisten, daß Waffengewalt nur noch im gemeinsamen Interesse angewendet wird, und
internationale Einrichtungen in Anspruch zu nehmen, um den wirtschaftlichen und sozialen Fortschritt aller Völker zu fördern
HABEN BESCHLOSSEN, IN UNSEREM BEMÜHEN UM DIE ERREICHUNG DIESER ZIELE ZUSAMMENZUWIRKEN.

26. Juni 1945 in San Francisco unterzeichnet und trat am 24. Oktober 1945 in Kraft.

Share Button

Kommentar abgeben: